Lausche den Bäumen!
Was wollen sie dir über dein Leben erzählen? Welche Weisheiten verraten sie DIR?
Lass dich inspirieren von diesem Gedicht, das der Wald Karen Speerstra zugeflüstert hat. Es lädt dich ein zu einem Waldspaziergang und zur Weisheit deiner Seele.
Denn wenn Bäume und Menschen miteinander sprechen, entsteht Poesie.

Lieder aus dem Heiligen Hain.
Baum-Wahrheiten

Sei still und wisse.
Steh’ aufrecht.
Du hast alles, was du brauchst – so wie wir auch.
Das ist eine Welt von Licht und Schatten. Umarme alles.
Nutze deine unterschiedlichen grünen Gaben.
Flechten wachsen, wo sie wollen. Lass sie.
Du bist bereit, stark und aufrecht zu stehen.
Die Leute, die dich brauchen, werden dich finden –
so wie du diesen Hain gefunden hast.
Hege die Setzlinge.
Halte nicht fest, wir tun es auch nicht.
Sei deine Bestimmung.
Erinnere dich, was dich glücklich macht.
Ein Tornado kann jederzeit kommen. Wir sind bereit.
Fürchte nicht die Unvollkommenheit.
Schau dir unsere Blätter genau an (auch sie sind unvollkommen und dennoch schön).
Nutze deine Grün-Kraft und deine Energie.
Sei still in deinem Herzen und beweglich in deinen Armen und Beinen.
Es gibt niemals nur einen Weg etwas zu tun.
Verbinde dich fest mit der Erde, doch lass deinen Körper tanzen.
Erinnere dich, du wirst aus den tiefen Tiefen genährt.
Feiere deine Freiheit und Einzigartigkeit,
doch erinnere dich daran, du bist verwurzelt mit anderen.
Vertraue, dass deine Samen keimen. Du hast sie nicht unter Kontrolle, lass sie wachsen.
Atme den Wind und mach Musik.
Dring nicht ein in anderer Gefilde.
Biege dich, doch knicke nicht.
Und wenn etwas Sprödes doch einmal knickt, lass es los.
Du hast eine starke Rinde, die auch deine zarten Saiten umschließt.
Erhebe dich über alle unwichtigen Irritationen.
Trage kein Übergepäck mit dir.
Deine Narben dürfen sichtbar sein. Sie sind, wer du bist.
Liebe dein Grünen (dein Wachstum, dein Blühen, dein Baum-Sein)
und dann, wenn die Zeit reif ist,
freue dich, wieder Eins mit dem Waldboden zu werden.

Original von Karen Speerstra, in ihrem Buch: SOPHIA, The Feminine Face of GOD, S 26
übertragen von Edith Lettner, 5. April 2017

Viel Freude beim Spazieren im Wald wünsche ich dir von Herzen!

P.S. Du kannst den Bäumen lauschen, du kannst sie umarmen, du kannst sie um Rat fragen. Du kannst aber auch einfach nur im Wald spazieren, tief durchatmen und einfach nur SEIN. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass  der Aufenthalt im Wald einen enorm positiven Effekt auf unser Immunsystem hat und die Stresshormone senkt. In Japan haben Ärzte daraus bereits die neue Therapieform „Waldbaden“ entwickelt.