Lass uns über Liebe sprechen

LIEBE – Eine Kernbotschaft vom Großen Rat der Großmütter zum Jahresbeginn

„Liebe. Lass uns über Liebe sprechen,“ sagten dir Großmütter. „Schauen wir, ob wir dich ein bisschen dehnen können – dein Verständnis dehnen können. Wenn du an Liebe denkst, denkst du an ein Gefühl, einen Zustand, in den du hin und wieder verfällst….. Nein“, sagten sie, „Das ist es überhaupt nicht.

„Ihr seid alle eine Verkörperung von Liebe – nichts als Liebe. Gefühle und Gedanken gehen durch den Körper aus Liebe hindurch, der du bist.  Aber unten am Boden, am Nullpunkt ist das, was du wirklich bist, Liebe. Nur Liebe. Liebe ist die Heimatbasis für dich und für jedes Lebewesen. Liebe ist das Grundgestein des Lebens. Sie bildet den Klebstoff des Seins. Es ist Liebe und nur Liebe, die das Universum zusammenhält. Wo immer du hinschaust, wirst du – wenn deine Augen wirklich offen sind – Liebe sehen, nur Liebe. Fang an, nach ihr Ausschau zu halten.

Sei auf dem Späher-Ausguck. Sie wird dich überraschen. Sie wird in einer dieser erstaunlichen Verkleidungen daherkommen und dich entzücken.

Du sagst ‚Ja, aber’ zu dem, was wir dir jetzt erzählen,“ lachten die Großmütter. „Du fragst, wie das mit Wut ist, wie das mit Angst ist. Wir werden es dir erklären“, sagten sie. „Was du ‚Wut’ nennst, ist im Grunde nur ein Schluckauf. Jemand hat einen Moment lang vergessen, wie Atmen funktioniert. Sie halten ihren Atem an, und das unterbricht für eine kurze Zeit den natürlichen Fluss von Liebe. Das passiert bei Kleinkindern, die in einem Wutanfall toben, und ebenso bei Erwachsenen. Reagiere nicht auf ihren Fehler. Stattdessen erkenne, dass es nur ein Schluckauf ist und halte sie in deinem Herzen in Liebe, bis sie sich genug entspannen, um Leben und Atem wieder durch sich hindurch fließen zu lassen.

Derjenige, der vor Wut außer sich gerät, hat Angst, dass die Liebe fortgegangen ist. Niemand wird wütend, weil er oder sie zu viel Liebe spürt. Angst taucht auf, wenn ihr die alles durchdringende Kraft der Liebe vergesst. Wenn sich das Leben ändert und die gewohnten Umstände verschwinden, dann kannst du vergessen, dass die Liebe immer noch da ist, dass sie unter allem da ist und dich noch immer hält. Wenn du jemanden siehst, der so verängstigt ist, halte ihn stetig in deinem Herzen und liebe ihn oder sie einfach, so viel wie du kannst …. und manchmal ist es einfacher, wenn du aus der Entfernung liebst.

Hin und wieder verliert eine Person völlig das Bewusstsein von Liebe, weil sie sich so weit von ihrer Essenz entfernt hat, dass sie grausam wird. Dann wird das Verhalten dieser Menschen sprunghaft und manchmal verdreht es sich sogar ins Monströse. Das Abgeschnitten-Sein von Liebe, das diese Menschen erleben, ist die Definition von Geisteskrankheit schlechthin. Diese Menschen spüren keine Verbindung zum Kern ihres Seins und müssen daher zurückgehalten werden, um nicht anderen zu schaden. Habe in solch einem Fall keine Angst, deine Stimme zu erheben und keine Angst, zu handeln. Liebe sie, aber toleriere ihr Verhalten nicht.“

Dann lächelten die Großmütter und sagten: „Du wirst all das, worüber wir gesprochen haben, tun können, denn du BIST Liebe. Du bist nicht anderes. Du bist eins mit dem großen Lichtnetz, das den Kosmos hält. Du bist ein Teil und ein Päckchen aus dem Stoffs des Seins.

Bitte halte dich selbst nicht länger zum Narren. Da bist nicht klein und unbedeutend. Du bist eine Verkörperung der Liebe. Du siehst,“ lachten sie, „weil unsere Augen wirklich offen sind, sehen wir dich so, wie du bist. Und wir sind entzückt.“

Botschaft vom Großen Rat der Großmütter, 7.1.2018
übersetzt von Edith Lettner
(Original veröffentlicht am 8.1.2018 auf Facebook https://www.facebook.com/search/top/?q=net%20of%20light%20-%20grandmothers%20speak)

Mehr über den Großen Rat der Großmütter du die Arbeit mit dem Lichtnetz erfährst du auf www.netoflight.org.
Du darfst diese gerne Botschaft kopieren, aber bitte kopiere sie zur Gänze inklusive der Webseiten-Links. Danke.

2018-01-09T14:33:25+00:00