Du bist hier, um das Lichtnetz am Leuchten zu halten

Dies ist die aktuelle Botschaft der Großmütter heute zur Sommersonnenwende 2018. Sie will uns Hoffnung schenken und uns an unsere Stärke erinnern. Die Großmütter sind ein Gremium der Geistigen Welt, das den Wandel auf der Erde begleitet. Mit ihren Botschaften leiten sie uns an, unser Licht leuchten zu lassen, gerade auch in herausfordernden Zeiten.

Diese Botschaft ist an all diejenigen gerichtet, die sie lesen. Wenn du also hier gelandet bist, kannst du gewiss sein, dass die Großmütter dich ansprechen – genau dich!

Lies selbst:

GROSSES IST IM GANGE

„Großes ist im Gange“, sagten die Großmütter, „Größeres, als du dir vorstellen kannst.“

„Aber, Großmütter“, sagte ich sprachlos, „es schaut überhaupt nicht so aus. Die Anführer dieser Welt!“ rief ich aus und schüttelte meinen Kopf, „und sogar wie die Menschen mit Alltag mit einander umgehen! Es ist einfach nur furchtbar. Was meint ihr damit „Großes ist im Gange?“

Lächelnd wandten sich die Großmütter um und schauten mich an. „Meint ihr, wir sollen es ihr sagen“, fragten sie. Ich starrte sie mit offenem Mund an. Spielten sie mit mir? Sollte das ein Witz sein?

„Du brauchst eine neue Sichtweise auf das Leben“, sagten sie. „Deine Augenhöhe ist nicht hoch genug. Hebe deinen Kopf,“ sagten sie und sofort richtete ich mich auf. Strecke deinen Rücken durch und hebe deinen Kopf. Schau nicht nach unten auf den Boden. Halte deinen Kopf nach oben gerichtet.“

„Wandel geschieht jetzt überall auf der Erde“, sagten sie, „aber der Wandel, nach dem du Ausschau hältst, passiert weiter oben, oberhalb der Horizontlinie. Schau hinauf. Schau gerade aus und dann nach oben, nicht nach unten. Die Sonne scheint immer beständig“, sagten sie. „Das Leben liegt genau vor dir. Entscheide dich für das Leben.“

„Wenn du auf die Stürme fixiert bist, auf die Gewalt und die Grausamkeiten, die in der Welt passieren, dann verlierst du deine Perspektive. Schau auf lange Sicht.“ Sagten sie. „Du musst auf lange Sicht schauen, um wahrhaftig zu sehen. Sieh wahrhaftig und sieh, was wahrhaftig ist,“ betonten sie. „Schau nach vorne. Schau nach vorne und dann nach oben.“

„Lasse andere sich hinunter ziehen und schmutzig werden, wenn sie müssen. Lasse sie im Schlamm spielen. Aber du, mach das nicht! Lasse dich nicht in Wut, Angst und Hoffnungslosigkeit verstricken. Nein!“ Sie stampften mit den Füßen. „Das ist nichts für dich. Du bist hier um das Lichtnetz am Leuchten zu halten und es aufrecht zu erhalten. Vor langer Zeit sprachen wir mit dir über die Zeiten des Wandels, die über die Erde kommen werden. Und jetzt sind sie da. Lasse also geschehen, was geschehen muss. Lasse den Wandel eine Zeit lang im Zentrum des Bühnengeschehens stehen. Lasse ihn seinen Weg gehen, während du – du als Leuchtfeuer aufrecht stehst und das Lichtnetz aufrecht erhältst. Es gibt hier Arbeit für dich“, sagten Großmütter, „also mach sie!“

„Du bist keine verlorene Seele, du bist nicht einmal eine leicht besiegbare Seele. Du bist ein*e Lichtträger*in, also halte deinen Kopf hoch und aus dieser Position halte das Licht stetig. Mache das für dich selbst und für diejenigen, die damit kämpfen, sich aus dem Schlamm zu erheben. Hilf immer. Verletze nie. Sei zu Diensten, wo immer du kannst und erleuchte mit deinem Beispiel den Weg für andere.“

„Du kannst das“, erklärten sie. „Wir wussten, was wir taten, als wir dich zu dieser Arbeit beriefen. Wir machen keine Fehler. Große Dinge sind auf dem Weg. Die Dunkelheit der Zeit, in der du lebst, wird nicht andauern. Bald schon werden Wellen von Liebe von Stellen vorwärts rollen, die du dir nicht einmal ansatzweise vorstellen kannst. Güte wird von der Quelle aller Güte anschwellen und diese Güte wird die Erde einhüllen. Die Menschheit wird zu ihrem göttlichen Wesen erwachen und wenn das geschieht, wird liebevolle Freundlichkeit auf die Erde zurückkehren. Und sie wird in voller Stärke zurückkehren!“ schrien die Großmütter und klatschten mit der Faust auf die Hand. „Dunkelheit wird von der Erde weggeräumt, sodass mehr Licht in euren geliebten Planeten einströmen kann. Warte ab und beobachte“, sagten sie. „Warte ab und beobachte und während du wartest, halte fest. Verankere das Licht.

„Du gehörst du zu uns“, lächelten sie und umarmten mich, „und wir haben dich zu dieser Arbeit berufen, weil wir wussten, dass du sie tun kannst.“

Diese Botschaft vom Großen Rat der Großmütter ist für dich gedacht, Leser*in. Sie sprechen zu dir.

Wenn du mehr über den Großen Rat der Großmütter erfahren und vielleicht selbst ein Leuchtfeuer im Lichtnetz werden möchtest, besuche www.netoflight.org.

Du darfst diese Botschaft gerne teilen, aber bitte teile die gesamte Botschaft inklusive der Webseiten-Links. Danke.

(Quelle: Facebook, Net of Light – Grandmothers Speak)
21. Juni 2018

Übersetzung: Edith Lettner – www. edithlettner.com

2018-06-21T17:55:38+00:00